Klose & Partner

Start Projekte Projektteam Kontakt Impressum
 
Baudenkmal, Bad Karlshafen        
Leitidee Sanierung
Ein hochkarätiges Baudenkmal mit jahrzehntelangem Unterhaltungs- und Reparaturstau von Innen heraus substanzerhaltend sanieren. Bestandsentwicklung war mit Austauschen der Fenster begonnen und wird mit Auswechseln der Raumheizung mit Kohleöfen durch Gasetagenheizung und Ersatz der Stromleitungen aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts mit neuen Elektroleitungen trotz engster finanzieller Ressourcen fortgesetzt.
Die fünf Kamine und Kaminköpfe sind baufällig. Mit nur drei Kaminen und Gasbrennwertgeräten ist die Bereitstellung von Heizung und Warmwasser lösbar.
Herausnahme der Nutzung Wohnen im Dachgeschoß ist eine Möglichkeit zur Kostensenkung. Der Aufwand für Ausbau der drei Dachwohnungen ist nach der EnEV-Vorgabe über 25 Jahre Mieteinnahme nicht darstellbar. Die Rückführung zur Speichernutzung ist positiv für die Gesamtenergiebilanz des Denkmals.

Vorgabe Denkmalschutz
Haus Suchier / Kelly, Weserstraße 7, ist 1765 im barocken Gestaltungswillen erbaut. Der zweigeschossige Massivbau ist in der Tradition des Karlshafener Reihenhauses auf einen Sockel gestellt. Die neunachsige Fassade ist durch rustizierte Lisenen gegliedert. Das dreiachsige Zwerchhaus ist zur freien Giebelseite abgewalmt. Die rustizierte Portaleinfassung mit Abdeckgesims und die großzügige zweiläufige Außentreppe sind Elemente des Denkmals.

Umsetzung
Kaminbau: Fa. Ahrens, Kurt-Schumacher-Str. 3, 37170 Uslar
Heizung: Fa. Glänzer, Beverungen:
Elektro: Fa. Döhne, Bad Karlshafen:
Tischler: Riepe & Bönning, 34385 Bad Karlshafen, Akazienweg 5
Maler: Bad Karlshafen:


Weiter»


Technische Gebäudesanierung im Baudenkmal, Bad Karlshafen, laufendes Projekt
Foto: Denkmaltopographie Kreis Kassel I, Seite 36 Sanierungsplan der Stadt: Wohnen (rot), Leerstand (weiß)
 

Architektur     Städtebau      Denkmalpflege

Prof. Dr.-Ing. Heinrich Klose (Architekt)

 Ludwig-Erhard-Str. 12 - 34131 Kassel - Tel: 0561 - 2 07 88 53 -